Blog-Special Teil 1: Buch-Empfehlungen für die Corona-Quarantäne

Buchempfehlungen für Corona-Quarantäne

Liebe Pusteblumen,

gestern habe ich euch in meinem neuen Beitrag versprochen, dass ihr ein paar Tipps von mir bekommt, wie ihr die Zeit während der Corona-Quarantäne verbringen könnt. Als Bücherwurm ist es natürlich meine Pflicht, euch als allererstes ein paar Ideen zum Lesen zu geben 😉

Da ich bei Instagram in meinen Stories herumgefragt habe, was meine Follower empfehlen würden, folgt nun eine bunte Liste von Büchern, die ich zum Teil selbst, zum Teil aber auch noch nicht gelesen habe. Selbstverständlich ist die Liste ziemlich subjektiv – New Adult-Romane und viele aktuelle Bücher, die zurzeit gehyped werden, werdet ihr hier leider nicht finden. Stattdessen möchte ich die Aufmerksamkeit auch ein wenig auf Selfpublisher und kleine Verlage lenken, die in diesen Zeiten unsere ganz besondere Unterstützung brauchen. Stichwort #bücherhamstern – hier bekommt hier hoffentlich ein paar Anregungen 😊

Anmerkung: Verlinkte Titel führen auf meine eigenen Rezensionen.

Fantasy für die Realitätsflucht

Als Fantasyfan muss ich natürlich ein paar Fantasybücher empfehlen. Mir ist in meinem Leben ganz stark aufgefallen, dass es mich vor allem dann zu Fantasy zieht, wenn die Welt um mich herum nicht ganz in Ordnung ist, so wie momentan also. Da gibt es doch nichts Schöneres als in eine komplett andere Welt zu versinken!

  • Patrick Rothfuss: „Der Name des Windes“

Jetzt ist die Zeit für dicke Wälzer gekommen. Ich lese momentan dieses Buch, das mehr als 800 Seiten umfasst. Ich bin bei der Hälfte und war schon zu Beginn völlig versunken in Kvothes Welt und sein Leben, das er uns umfassend in dem Buch darlegt. Toller Schreibstil, tolle Ideen, klare Empfehlung!

  • R.R. Tolkien: „Der Herr der Ringe“

„Nein Herr Gandalf, ich kann nicht auf ein Abenteuer mitkommen. Ich muss zu Hause bleiben, um die Menschheit zu schützen!“ Das hat garantiert niemand in „Der Herr der Ringe“ gesagt. Aber auf dem Sofa kann man es sich ja durchaus mal mit Frodo, Sam und Co. bequem machen und sie stattdessen in ein Abenteuer ziehen lassen!

Verreisen mit einem Buch

Wenn man schon selbst nicht verreisen kann, so doch zumindest mit einem Buch. Lest von einem fremden Land oder einer fremden Stadt und lasst euch inspirieren für zukünftige Reisen!

Vor 4 Jahren habe ich im schönen Utrecht studiert und auch da steht das öffentliche Leben nun still. Gar nicht still steht es in diesem wunderschönen Buch, das einerseits von einem neuen Leben erzählt und uns behutsam durch die Straßen der niederländischen Stadt führt.

Eines meiner Jahreshighlights! Erfahrt in dem Buch, wie die Autorin nach Südafrika geht, um sich dort als Rangerin ausbilden zu lassen. Wilde Tiere, Spurenlesen und Persönlichkeitsentwicklung inklusive.

Ein wenig Herzschmerz

Auch die Liebe kommt nicht zu kurz. Ob jung oder alt, jeden trifft sie irgendwann. Sie hält Glück, Freude, aber auch Trauer und Tränen bereit.

Aza und Daisy, zwei Freundinnen, werden in das Verschwinden um den reichen Mr. Pickett Sr. hineingezogen. Dabei kommt Aza, die mit ihren eigenen Ängsten und Problemen zu kämpfen hat, dem Sohn des Verschwundenen nahe. Die zwei waren früher einmal befreundet und nach einer Zeit der Funkstille zieht es sie nun wieder zueinander… oder doch nicht? Erfahrt es selbst!

  • Daniel Glattauer: „Gut gegen Nordwind“

Das Buch habe ich vor kurzem gelesen. Ein E-Mail-Roman, der mich vollkommen mitgenommen hat und den man in kurzer Zeit lesen kann: Emmi Rothner will eigentlich nur ein Zeitungsabo abbestellen, doch sie gibt die falsche Adresse ein und landet bei Leo. Es entwickelt sich ein E-Mail-Kontakt zwischen den Beiden, der wirklich spannend zu lesen ist. Kann sich Liebe nur über E-Mails entwickeln? Und werden die Beiden sich jemals auch in der Realität kennenlernen?

Bildung für Zwischendurch

Die Zeit zu Hause kann man super nutzen, um mal wieder in seine Fach- und Sachliteratur zu schauen. Natürlich geht es hier nicht zu sehr in die Tiefe eines Faches hinein, aber dennoch kann man mit diesen zwei Werken wirklich etwas dazulernen, wenn man sich für das Schreiben und für Naturwissenschaften interessiert:

  • Stephen King: „Das Leben und das Schreiben“

In diesem Buch erfahren wir biografisch so einiges über den Autor Stephen King, der für seine zahlreichen Horror-Romane bekannt ist und den man wohl getrost als einen Meister des Schreibens ansehen kann. Für diejenigen, die selber gerne schreiben, hat er in diesem Buch auch so einige Tipps parat, die ich sehr interessant fand.

  • Bill Bryson: „Eine kurze Geschichte von fast allem“

Fast jeder hat sicherlich schon mal von dem Wissenschaftsjournalisten Bill Bryson gehört. In seinem Buch „Eine kurze Geschichte von fast allem“ gibt Bryson in 30 Kapiteln eine Zusammenfassung des Standes der Naturwissenschaften und wie die Erde und ihre Lebensformen entstanden sind. Er bringt aber nicht nur trockene Fakten, sondern verpackt das Wissen in unterhaltsamen Anekdoten. Mit mehr als 600 Seiten ist man mit dem Buch eine Weile beschäftigt und am Ende ein Stück schlauer!

Bücher aus kleinen Verlagen

Wie oben erwähnt, sind es vor allem die kleinen Verlage, die von der Corona-Krise betroffen sind. Deshalb lasst sie uns unterstützen und dabei tolle Bücher entdecken!

  • Roxane Bricker: „Inepu“

Im München des 19. Jahrhunderts wird eine ägyptische Maske aus der Glyptothek gestohlen, die den Totengott Anubis darstellt und der Kurator wird ermordet. Daisy und Rosa, zwei Privatdetektivinnen, werden mit dem Fall betraut, damit der Mord aufgeklärt wird und die Maske noch vor einer wichtigen Ausstellung zurückkommt. Die zwei Ermittlerinnen erleben währenddessen schauerliche Entdeckungen … Ägyptische Mythologie, zwei starke Frauen und eine spannende Geschichte, was will man mehr?

Dieses Buch zeigt eindrucksvoll, wie weit man mit nur wenig Geld und dafür sehr viel Offenheit kommen kann. Der Autor reist per Anhalter bis nach Israel und lernt auf seiner Reise interessante Menschen und ihre Geschichten kennen. Perfekt für jeden, der gerne wissen will, wie es ist, auf diese Art zu verreisen!

Bücher von Selfpublishern als E-Books

Auch in der Reihe der Selfpublisher gibt es eine Menge zu entdecken. Das Gute daran: Ihr könnt einfach sofort das E-Book zu einem kleinen Preis kaufen. Keine Wartezeit, keine Lieferzeit, kein Kontakt zu Menschen – klingt gut, oder?

James fängt seinen neuen Dozentenjob am Lord Lister College an. Doch was viele nicht wissen: er trägt ein dunkles Geheimnis mit sich herum. Kann ihm William, ein Chemie-Student, bei seinem Problem helfen? Und hat dieser William vielleicht noch ganz andere Dinge im Sinn …? Kommt mit ans College nach London und erfahrt, was es mit Wills und James‘ Geschichte auf sich hat!

  • Virginie Storm: „Himmelsflimmern“

Maia findet eine magische Kette, mit der sie sich jede Nacht in Träume flüchten kann. Nicht irgendwelche Träume – es prickelt nämlich heftig und Maia erkennt in diesen Träumen ihre Stärken, Liebe und Geborgenheit. Doch die Träume sind auch gefährlich, denn schon bald muss sie um ihr Leben kämpfen und auch der Mann, in den sie sich verliebt hat, ist bald darin zu finden. Wenn ihr wissen wollt, ob Maia ihr Glück festhalten kann, dann lest dieses Buch!

Beide Bücher gibt es übrigens auf Amazon zu finden. Ihr könnt sie auch mit einem Smartphone oder Tablet lesen, wenn ihr keinen E-Reader habt. Einfach die entsprechende App runterladen und los geht’s!

 

Ich hoffe, dass ihr hier fündig geworden seid und ihr auch ohne offene Buchhandlungen das eine oder andere Buch für euren SUB finden könnt. Eine kleine Anmerkung habe ich dazu aber, sofern ihr euch eines der Bücher kaufen wollt: „Triggered“ findet ihr nur auf Amazon und ihr helft der Autorin mit eurem Kauf. Alle anderen Bücher jedoch gibt es auch in Online-Shops von Buchhandlungen, welche die Erträge aus den Büchern eher gebrauchen können. Das große „A“ macht in dieser Zeit genügend Umsätze – versucht stattdessen eure lokalen Buchhandlungen zu unterstützen, damit diese auch nach der Krise noch weiter existieren können! #buylocal

Ich wünsche euch viel Spaß und schreibt mir auch gerne in die Kommentare, ob ihr noch weitere Empfehlungen habt!

Eure Jacqui

4 Kommentare zu „Blog-Special Teil 1: Buch-Empfehlungen für die Corona-Quarantäne

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: