Buchrezension: Saša Stansišić – Herkunft

Woher kommen wir? Was macht uns zu dem, was wir sind? Und welche Rolle spielt unsere Sprache dabei? Dieser Frage geht der Autor Saša Stansišić in seinem Buch „Herkunft“ nach, welches 2019 mit dem Deutschen Buchpreis des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels als bester deutschsprachiger Roman ausgezeichnet wurde.

Buchrezension: Guillermo del Toro, Chuck Hogan – Die Schatten. Die Blackwood-Aufzeichnungen 1

Guillermo del Toro ist seit dem Film „Pan’s Labyrinth“ für mich ein Meister des Schaurig-Mysteriösen. Bei diesem Film und später auch bei dem dazugehörigen Buch „Das Labyrinth des Fauns“ in Zusammenarbeit mit Cornelia Funke, war für mich neben dem Schaurigen auch irgendwie das Schöne, Mystische dabei.  Daher habe ich direkt zugeschlagen, als es im Bloggerportal Rezensionsexemplare zu „Die Schatten. Die Blackwood-Aufzeichnungen 1“ gab.

Buchrezension: Tomi Adeyemi – Children of Virtue and Vengeance

Erinnert ihr euch noch daran, wie ich vor fast 3 Jahren das Buch „Children of Blood and Bone“ von Tomi Adeyemi sehr gefeiert habe? Das Buch hatte ich ohne jegliche Erwartungen auf einer Zugreise angefangen und ich habe es absolut geliebt. Es ging um Magie, um ein unterdrücktes Volk, um ein Mädchen, das sich nicht so einfach unterkriegen ließ. Das Buch hat mich gefesselt und ich habe mich unglaublich auf den zweiten Band gefreut, der Ende 2019 erschienen ist.

Buchrezension: Leïla Slimani – All das zu verlieren

Triggerwarnung: Im Buch geht es unter anderem um sexuelle Gewalt und toxische Menschen.

Schon länger hatte ich die Autorin Leïla Slimani auf dem Schirm und wollte ein Buch von ihr lesen. Das Bloggerportal hat mir zum Glück Slimanis Debutroman als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt, worüber ich mich sehr gefreut habe!

5 Gründe, warum „Eragon – Die Weisheit des Feuers“ von Christopher Paolini absolut lesenswert ist

Warum genau habe ich eigentlich fast 2 Jahre gebraucht, um endlich den dritten Teil von „Eragon - Die Weisheit des Feuers“ in die Hand zu nehmen? Ich kann es ehrlich gesagt nicht so genau sagen. Ja, es ist normal, dass ich Reihen nicht hintereinander lese, sondern kleine Pausen zwischen den einzelnen Büchern brauche, aber die Betonung liegt auf kleinen Pausen. Nicht zwei Jahre. Nun ja, daran lässt sich natürlich nun nichts mehr ändern und stattdessen stelle ich euch hier 5 Gründe vor, warum genau dieser Band absolut lesenswert ist!

Buchrezension: Andrzej Sapkowski – Der Hexer. Das Erbe der Elfen

„Toss a coin to your witcher, oh valley of plenty…” Na, wer von euch hat nun auch einen Ohrwurm? Jeder, der „The Witcher“ auf Netflix gesehen hat, weiß wohl, wovon ich rede. Die Serie habe ich 2019 parallel mit dem Spiel „The Witcher – Wild Hunt“ begonnen. Nun wurde es Zeit, dass ich auch endlich die Romanvorlage zu Buch und Spiel lese!

Buchrezension: Gesa Neitzel – The Wonderful Wild

In einer Welt, die hektisch und laut ist, sehnen wir uns oftmals in eine viel ursprünglichere Welt zurück. So bequem es sich auch in der Zivilisation lebt: manch einer von uns hat sicherlich schon mal den Gedanken gehabt, wie es wäre, einfach auszusteigen. Die Autorin Gesa Neitzel erzählt in ihrem Buch „The Wonderful Wild“ davon, wie sie ebenso dieses Bedürfnis hatte – und wie sie schließlich neue Kraft aus der Wildnis Afrikas schöpfte.

Buchrezension: Arabelle Sicardi und Sarah Tanat-Jones – Queer Heroes. 53 LGBTQ-Held*innen. Von Sappho bis Freddie Mercury und Ellen DeGeneres

Autorinnen: Arabelle Sicardi und Sarah Tanat-JonesOT: Queer HeroesErschienen: 2020 in München: RandomhouseSeiten: 64 Jedes Jahr im Juni wird der Pride Month überall auf der Welt gefeiert: Dieser wird in Gedenken an den Stonewall-Aufstand im Juni 1969 gefeiert, als sich sexuelle Minderheiten erstmals in einer Szenebar gegen Polizeigewalt wehrten und somit ein Wendepunkt im Kampf um... Weiterlesen →

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑