Buchrezension: V.E. Schwab – Das unsichtbare Leben der Addie LaRue

Addie LaRue nimmt uns mit in einen leidenschaftlichen Lesesturm, trägt uns über Wellen der Freude und Täler der Trauer. Ich habe mit Addie gelacht, gebangt, gelitten, getrauert, mich mit ihr verliebt und ihren Schmerz gespürt, wenn sie merkte, dass die Erinnerung an sie wieder gelöscht wurde.

Buchrezension: Liza Grimm – Talus. Die Magie des Würfels

Vor gut einem Jahr habe ich euch in einer Rezension das Buch „Talus – Die Hexen von Edinburgh“ von Liza Grimm wärmstens empfohlen. Dieses Jahr ist endlich die Fortsetzung der Dilogie und damit auch ihr letzter Teil erschienen. „Talus – Die Magie des Würfels“ ist ein zweiter Teil, der mich, so viel sei vorweggenommen, richtig begeistert hat!

Buchrezension: Kristin Cashore – Die Beschenkte

Autorin: Kristin CashoreOT: GracelingErschienen: 2009 in Hamburg: Carlsen VerlagSeiten: 493 Man nehme eine große Portion Fantasy, eine starke Protagonistin, eine besondere Gabe und eine wichtige Aufgabe, werfe alles in einen Topf, rühre einmal kräftig um und heraus kommt „Die Beschenkte“, der Debutroman der Autorin Kristin Cashore, die mit diesem Fantasyroman einen sehr starken Auftritt hinlegt.... Weiterlesen →

Buchrezension: Leigh Bardugo – Shadow and Bone

Hände hoch, wer von euch mag High Fantasy genauso sehr wie ich? 😊 Zuletzt bin ich in „Shadow and Bone“ von Leigh Bardugo so richtig abgetaucht.  Aufmerksam darauf geworden bin ich durch die gleichnamige Netflix-Serie, die im Frühjahr so richtig auf Bookstagram eingeschlagen ist. So sah ich also zuerst die Serie (ich war zu neugierig darauf um zu warten bis ich alle Bücher gelesen hatte) und las dann den ersten Teil der Grisha-Trilogie. Grishaverse, ich komme!

Kinderbücher revisited: „Laura und das Geheimnis von Aventerra“ von Peter Freund

Heute gibt es eine Rezension der etwas anderen Art. Ich habe letztens ein Buch gelesen, das ich als Kind total verschlungen habe: Die „Laura“-Reihe von Peter Freund habe ich mit ca. 13 Jahren entdeckt. Vollkommen im Harry Potter-Fieber, habe ich diese Reihe, in der es ebenfalls um Magie und fremde Welten geht, absolut geliebt. Nun dachte ich, dass ich mal schaue, wie mir das Buch heutzutage gefällt, was mir daran auffällt und ob ich sie heute noch empfehlen würde.

5 Gründe, warum „Eragon – Die Weisheit des Feuers“ von Christopher Paolini absolut lesenswert ist

Warum genau habe ich eigentlich fast 2 Jahre gebraucht, um endlich den dritten Teil von „Eragon - Die Weisheit des Feuers“ in die Hand zu nehmen? Ich kann es ehrlich gesagt nicht so genau sagen. Ja, es ist normal, dass ich Reihen nicht hintereinander lese, sondern kleine Pausen zwischen den einzelnen Büchern brauche, aber die Betonung liegt auf kleinen Pausen. Nicht zwei Jahre. Nun ja, daran lässt sich natürlich nun nichts mehr ändern und stattdessen stelle ich euch hier 5 Gründe vor, warum genau dieser Band absolut lesenswert ist!

Erstelle eine Website oder ein Blog auf WordPress.com

Nach oben ↑