Buchrezenension: Maria Ehrich – Leaving the Frame. Eine Weltreise ohne Drehbuch

Manchmal muss man einfach raus. Raus aus dem Alltag, dem Leben in der Großstadt, dem Beruf, den alten Gewohnheiten. Manch einer unternimmt eine Weltreise, um das Fernweh zu stillen. So ging es auch der deutschen Schauspielerin Maria Ehrich, die das Bedürfnis verspürte, rauszukommen und die Welt zu sehen. Ihren Freund Manu packte die Sehnsucht nach der Ferne ebenso und so starteten die beiden in ein aufregendes Abenteuer, über das das Paar einen Film gedreht hat. Maria Ehrich hat ihre Erfahrungen außerdem in dem Buch „Leaving the Frame. Eine Weltreise ohne Drehbuch“ niedergeschrieben, worüber ich euch heute berichten möchte.

Filmrezension: Leaving the Frame – Eine Weltreise ohne Drehbuch

Am 28.09. hatte ich das Glück, dass ich in Stuttgart den Film „Leaving the Frame“ sehen konnte – und das sogar mit einer Frage- und Antwort-Stunde mit den beiden Regisseuren Maria Ehrich und Manuel Vering! Ein Erlebnis, das ich natürlich in diesem Beitrag mit euch teilen muss. 
Schon als ich den Film sah, wusste ich, dass ich darüber eine Rezension schreiben muss, dass noch mehr Menschen über diesen Film erfahren müssen. Denn er hat mich wirklich nachhaltig beeindruckt! 

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑