Buchrezension: Neil Gaiman – Smoke and Mirrors

Neil Gaiman "Smoke and Mirrors"

Autor: Neil Gaiman
Buchtitel: Smoke and Mirrors. Short Fictions and Illusions.
Ausgabe: 2005 im AVON Books Verlag, New York
Erstausgabe: 1998

Seitenanzahl: 365

Im Februar habe ich einen tollen Blogbeitrag von der lieben Gabriela vom Buchperlenblog gelesen, in dem es um Kurzgeschichten von Neil Gaiman geht. Damals war ich ganz begeistert von dieser Buchvorstellung und so landete bei der nächsten Medimops-Bestellung die Kurzgeschichtensammlung „Smoke and Mirrors“ in meinem Einkaufswagen.

Eine ganze Weile habe ich an dem Buch gelesen, immer mal wieder eine Kurzgeschichte eingeschoben. Nun bin ich mit dem Buch durch und gebe euch gerne meine Eindrücke wieder!

Worum geht’s?

Es handelt sich bei „Smoke and Mirrors“ um Kurzgeschichten von Neil Gaiman. Kaum zu glauben, dass schon mehr als 20 Jahre seit der Ersterscheinung dieser Anthologie vergangen sind! 29 Kurzgeschichten finden sich in diesem Bändchen wieder, manche ganz kurz, manche wiederum erstrecken sich über mehrere Seiten.

Den Geschichten haftet allesamt etwas Gruseliges, oder doch zumindest leicht Verstörendes an. Genau das mag ich ganz besonders – eine normale Situation, die sich plötzlich in eine unheimliche Situation verwandelt. Geschichtsenden, die einen nachdenken lassen und nachhaltig im Gedächtnis bleiben.

So begegnen wir in „The Price“ einer Unglück bringenden Katze. Und das da drüben, waren das nicht die Augen des Teufels höchstpersönlich?

Besonders gefallen hat mir „Troll Bridge“, eine unheimliche, aber auch traurige Geschichte. Wir lernen einen Jungen kennen, der einem Troll begegnet, der ihn fressen will, doch er kann entkommen, schließlich habe er noch nicht allzu lange gelebt und müsse das Leben erst noch kennenlernen. Wir begleiten den Jungen bis ins Erwachsenenalter und auch dem Troll sind wir da keineswegs das letzte Mal in der Geschichte begegnet.

The Sweeper of Dreams“ ist hingegen eine nur zweiseitige Geschichte, die mich jedoch nicht minder beeindruckt hat. Hier geht es um denjenigen, der am Morgen aufräumt, wenn die Menschen aus ihrem Schlaf erwachen und ihre Träume der Nacht hinter sich lassen. Einer muss diesen Irrsinn schließlich aufräumen – doch Schlimmes passiert, wenn der Sweeper of Dreams nicht mehr vorbeikommt…

Neil Gaiman: "Smoke and Mirrors"

Entführt in einer andere Welt…

… und absolut begeistert! So würde ich meine Leseerfahrung zusammenfassen. Viele Texte ließen sich sehr flüssig lesen. Bei anderen Geschichten wiederum fiel es mir schwerer, ihnen zu folgen, was aber auch daran liegen kann, dass ich auf Englisch gelesen habe und mir nicht immer alles klar und deutlich erschien.

Dennoch sind mir einige Geschichten stark im Gedächtnis geblieben und so wird es sicherlich nicht das Letzte Mal gewesen sein, dass ich diese Kurzgeschichtensammlung von Neil Gaiman in die Hand genommen habe. Für einen sanften Schauer über den Rücken ist diese Sammlung wie gemacht!

Eines Tages werde ich sicherlich noch weitere Kurzgeschichten von ihm lesen, denn dies ist nicht seine einzige Sammlung.

Wie steht ihr zu Kurzgeschichten? Lest ihr sie gerne oder mögt ihr lieber in de weite Welt eines Romans eintauchen? Oder schreibt ihr gar selbst Kurzgeschichten?

Frohes Lesen wünscht euch
Jacqui

Wenn ihr Geschichten von Neil Gaiman mögt, dann gefällt euch vielleicht auch „Nordische Mythen und Sagen“ von Neil Gaiman!

 

Werbeanzeigen

About mademoisellepusteblume

Hi! Ich bin Jacqui und noch sehr neu in der Welt des Bloggings. Nachdem ich mir immer vorgestellt hatte, einen Blog über Dinge zu führen, die mich und möglicherweise auch Andere interessieren, setze ich dieses Vorhaben nun in die Tat um. Momentan bin ich noch Studentin der Film- und Medienwissenschaften. Ich liebe Bücher, Filme, Serien und Musik über alles. Auch Fotografieren, Sport machen, Sprachen und die Natur erkunden gehören zu meinen Lieblingsbeschäftigungen. Ich hoffe, die einen oder anderen Leser auf eine Reise durch meine Gedanken mitnehmen zu können!

4 Responses

  1. Liebe Jaqui!
    Wie wundervoll, dass Smoke & Mirror den Weg zu dir gefunden hat! Ich liebe diese Kurzgeschichtensammlung so sehr, sie ist schon ganz abgegribbelt bei mir. 😀 Troll Bridge ist mir auch immer eine der liebsten Geschichten gewesen, dicht gefolgt von The White Road. Ich könnt glatt mein Büchlein aus dem Regal ziehen und darin herumblättern. Schön, dass dir die Sammlung ebenfalls so gut gefallen hat!

    Liebste Grüße!
    Gabriela

    Liken

  2. Hallo Jacqui,
    Ich mag Neil Gaiman auch! Das klingt nach einer tollen Sammlung. Ich finde er schreibt immer so schön poetisch, zumindest in den Büchern die ich von ihm kenne.
    Liebe Grüße, Aurora

    Liken

  3. Das hört sich ja richtig toll an 😀 ich habe Neil Gaiman neu für mich entdeckt und bin da noch auf der Suche nach weiteren tollen Büchern von ihm 😀 dieses hier werde ich mir auf jeden Fall notieren! Danke ❤

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s