Game of Thrones Staffel 8: Der Folgenrückblick (Folge 2)

Neues aus Westeros. Der Folgenrückblick

Neues aus Westeros

(Warnung: Spoiler sind höchstwahrscheinlich im Text zu finden. Wer die neueste Folge noch nicht gesehen hat, liest diesen Text auf eigene Gefahr).

Hallo liebe Pusteblumen,

Ihr habt es garantiert schon mitbekommen, egal ob ihr es schaut oder nicht: Game of Thrones ist in die finale 8. Staffel gegangen und die nächsten 6 Wochen wird das Internet vermutlich voll sein von Spoilern, Tränen, Verschwörungstheorien und Wetten, wer als nächstes sterben wird auf dem Eisernen Thron sitzen wird.

Daher dachte ich mir, dass ich mich jede Woche hier nach der neuesten Folge (hoffentlich immer im Laufe des Mittwochs oder Donnerstags) einfinde, um euch meinen kleinen Folgenrückblick zu schreiben. Selbstverständlich enthalten diese Texte Spoiler, eine Warnung ist am Anfang enthalten.

Wer mitreden möchte: Bitte gerne! Mein Kommentarfeld und ich sind offen für jede Diskussion, jede Verschwörungstheorie, für Tränen und Wetten. 😉
______________________________________________________________________________________

Hier geht es zu Folge 1: Winterfell

Staffel 8, Folge 2: Ein Ritter der Sieben Königslande

Da ist schon wieder eine Woche rum und die zweite Folge GoT, „Ein Ritter der Sieben Königslande“ schwirrt noch ganz frisch in meinem Kopf herum.

Ich würde die Folge zusammenfassen als „Warten auf die Weißen Wanderer“. Denn das ist es, was im Großteil der Episode passiert: Winterfell macht sich bereit für die Ankunft der Weißen Wanderer und spannt jeden für den großen Kampf ein, der bereit dafür ist. Dadurch ist eine gewisse Ruhe in die Folge gekommen und so konnte sich ein paar Nebensträngen gewidmet werden, die den Charakteren doch viel Tiefe gegeben haben.

Da gäbe es zum Beispiel die Aussprache zwischen Bran und Ser Jaime. Jaime erfährt – oh welch Wunder – dass Bran, der damals nach der Beobachtung eines gewissen Stelldicheins vom Turm fiel, überlebt hat. Jaime plagen Gewissensbisse – oder ist es doch nur die Angst, dass er verpfiffen wird? Hier zeigt sich aber die Größe Brans: Er erzählt nichts von Jaimes Taten, wenn auch möglicherweise nur, damit es eine weitere helfende Hand (Ser Jaime und eine Hand – pun totally intended, hihihi) im Kampf gegen die Weißen Wanderer gibt. Andererseits hat Bran dieser Vorfall zu dem gemacht, was er nun ist: Der Dreiäugige Rabe.

„I’m not that person anymore.” (Jaime)

“You still would be, if you hadn’t pushed me out of that window. And I would still be Brandon Stark.” (Three-Eyed Raven)

Es kommt eben doch immer auf die Perspektive an.

Und danach?

Oft kommt in der Folge die Frage nach dem „Danach“ auf. Was passiert, wenn die Weißen Wanderer besiegt werden? Was passiert, nachdem Daenerys den Thron bestiegen hat (Wenn sie ihn denn besteigt)? Wo werden alle hingehen und was passiert mit dem Norden, der, wie Sansa richtig bemerkt, geschworen hat, nie wieder das Knie zu beugen?

Viele offene Fragen. Daenerys und Sansa scheinen sich in der Folge zunächst anzunähern, doch Sansas direkte Frage nach dem Danach schreckt Daenerys ab. Sie scheint keine Antwort darauf zu haben, geschweige denn sich viele Gedanken darüber gemacht zu haben. Aber seien wir mal ehrlich: In ihrer Situation – verliebt in Jon, der ein Kind des Nordens ist – ist das auch nicht verwunderlich. Da steht einerseits der Wunsch nach dem Thron, und andererseits ist da Jon, der sie dazu gebracht hat, in den Norden zu kommen, um den Night King zu bekämpfen.

Bran scheint für die Frage nach dem Danach nur eine wage Antwort zu haben, als er mit Jaime spricht: Wer sagt, dass es ein Danach gibt? Klingt nun nicht gerade optimistisch.

Love is in the air

Während Bran beständig so schaut, als wäre er komplett unbeeindruckt von allem, liegt über dem Rest Winterfells ein Hauch von Liebe in der Luft. Angesichts des drohenden Kampfes irgendwie doch schön. Denn so sehr wie es in den letzten Staffeln um Herumhuren, Vergewaltigungen und geplatzte Hochzeiten ging, so liebeserfüllt war diese Episode.

Zum Beispiel sieht Tormund endlich Brienne wieder 😀 Dieser Mann ist wirklich witzig und wieder sorgte er mit einer Geschichte für den größten Lacher in der Episode meinerseits.

„They call me ‚Giantsbane‘. Want to know why? I killed a giant when I was 10. Then I climbed right into bed with his wife. When she woke up, you know what she did? Suckled me at her teat for three months. Thought I was her baby. That’s how I got so strong. Giant’s milk.” (Tormund).

Ich bin gespannt, ob er Brienne noch für sich gewinnen kann. Ich glaube, tief im Inneren fühlt sie auch etwas für ihn!

Und was ist da mit Sansa und Theon los? Ich war ja extrem gerührt, als sie sich wiedersahen. Und dann diese Nähe – habt ihr das auch gespürt? Und wie fändet ihr es, wenn die beiden ein Paar werden?

Und last, but not least: Arya! Meine Güte, die Frau hat mich echt umgehauen, wie sie so auf Gendry zugegangen ist. Am Anfang der Episode hat man schon so ein gewisses Knistern gespürt und plötzlich legt sie sich richtig ins Zeug! Ich fand es toll, dass man diese Seite an ihr gesehen hat, dass sie nun wirklich erwachsen erscheint und trotzdem so bleibt wie sie ist und sich nicht unterwirft. Arya bleibt einfach einer meiner Lieblingscharaktere!

Nicht ganz hereinpasst hier Ser Davos, oder vielleicht doch – im Sinne einer ganz anderen Liebe. Denn er spricht in Winterfell mit einem kleinen Mädchen, das sich nicht verstecken will vor dem Kampf, sondern kämpfen will. Und da ging es mir plötzlich auf: Ich bin sicher, dass das Mädchen ihn an die kleine Shireen Baratheon, die Tochter von Stannis, erinnert hat. Und zwar nicht nur wegen der Grauschuppen im Gesicht, sondern vor allem wegen ihres eisernen Willens und ihres Mutes. Eine sehr rührende Szene!

Ein Ritter und ein König

In dieser Episode erfährt nun auch Daenerys, wer Jon wirklich ist. Sie denkt, dass das alles aber auch eine infame Lüge sein könnte, damit Jon den Thron an sich reißen könnte, denn sie weiß, dass er somit der rechtmäßige Erbe wäre. Andererseits lag aber auch so viel Angst in ihrem Blick. Angst, die gezeigt hat, dass das alles womöglich doch wahr sein könnte und dass sie nun den hart erkämpften Thron vielleicht abgeben muss…

Was mich in der Folge schlussendlich noch ganz besonders gefreut hat, war Brienne, die zum Ritter geschlagen wurde. Entstanden zunächst aus einem Witz von Tyrion, hat Jaime ihn beim Wort genommen und es ausgenutzt, dass er dazu fähig ist, Ritter zu schlagen. So kam es, dass Brienne zum Ritter wurde. Nicht nur ihre unglaubliche Freude und Rührung waren etwas, was mich selbst sehr berührt hat, auch das Zeichen, das damit gesetzt wurde, ist etwas ganz Besonderes! In dieser Folge haben wir viele starke Frauen gesehen, denen jede Ehre zuteilwerden sollte. Brienne hat es geschafft und das bekommen, was jeder für seine Dienste, egal ob Mann oder Frau, bekommen sollte. Danke an diese Folge für die starken Frauenbilder!

Und nun seid ihr dran: Wie hat euch die Folge gefallen? Wen möchtet ihr eigentlich am liebsten auf dem Thron sehen? Oder habt ihr eine ganz eigene Theorie zu den zukünftigen Geschehnissen? (Ich hab da was… das verrate ich aber erst später 😉 )

Werbeanzeigen

About mademoisellepusteblume

Hi! Ich bin Jacqui und noch sehr neu in der Welt des Bloggings. Nachdem ich mir immer vorgestellt hatte, einen Blog über Dinge zu führen, die mich und möglicherweise auch Andere interessieren, setze ich dieses Vorhaben nun in die Tat um. Momentan bin ich noch Studentin der Film- und Medienwissenschaften. Ich liebe Bücher, Filme, Serien und Musik über alles. Auch Fotografieren, Sport machen, Sprachen und die Natur erkunden gehören zu meinen Lieblingsbeschäftigungen. Ich hoffe, die einen oder anderen Leser auf eine Reise durch meine Gedanken mitnehmen zu können!

9 Responses

  1. Irgendwie ist super viel und zugleich super wenig passiert. Das am Ende Jon und Daenerys unterbrochen werden, ist mies. Aber jetzt zeigt sich, ob sie ein bockiges Kind ist oder endlich erwachsen.
    Wer auf den Thron kommt…es heißt „Lied von Eis und Feuer“ daher vermute ich Jon. 😉

    Gefällt 1 Person

  2. Die Stimmung zwischen Theon und Sansa habe ich auch bemerkt, allerdings in ich mir nicht so sicher, ob ich die beiden zusammen so toll finde 😀
    Ich hatte jetzt ne Theorie gelesen, dass alle die in der Krypta sind, dort gar nicht mal so sicher sind. Sprich: Der Nachtkönig könnte die Toten da unten auferstehen lassen und dann laufen da lauter Stark Zombies rum. In einem Trailer sieht man ja auch, dass Arya durch Gänge (vor etwas?) weg rennt. Ich weiß nicht, wie plausibel diese Theorie ist, aber jetzt, wo ich diese Theorie gelesen hab, habe ich seeeehr viel Angst vor der nächsten Episode 😀

    Gefällt 1 Person

  3. Sehr schöne Folge! Sie haben durchgehend den richtigen Ton getroffen, es gab eigentlich nichts woran man sich stören könnte, was allerdings auch eine nun entstandene unfassbare Fallhöhe erzeugt. Jetzt kann es emotional nur noch bergab gehen…
    Der Thron ist denke ich nicht mehr von großer Bedeutung, was übrigens auch ein trauriger Anblick in der ersten Folge war, so verkümmert und verlassen, nur noch von Cersei und ihren letzten Anhängern besetzt. Weg mit dem Iron Throne!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s