Leselaunen #4: Markus Zusak, Dark und Tomb Raider

Leselaunen

Hallo liebe Pusteblumen,

willkommen zu den Leselaunen! Es scheint sich bei mir ein zweiwöchiger Rhythmus bei den Leselaunen einzupegeln 😉 Letzte Woche hätte ich einfach kaum etwas zu berichten gehabt, was das Lesen betrifft. Ich habe es ja nicht einmal geschafft, eine Rezension zu schreiben. Das Leben spielt eben manchmal anders als man das möchte. Diese Woche gibt’s aber wieder frische Leseeindrücke!

Die Leselaunen sind eine wöchentliche Aktion von Nicci vom wunderbaren Blog Trallafittibooks. Hier erfahrt ihr, wie meine Buchwoche so war. Viel Spaß beim Lesen! Wer mehr über die Aktion erfahren möchte, der sollte mal genau bei Nicci vorbeischauen!


Aktuelle Bücher und Lesestimmung

Da zur Zeit einfach so viel los ist, komme ich leider nur recht wenig zum Lesen. Beziehungsweise lese ich eigentlich schon so ziemlich jeden Tag, aber dann nur wenige Seiten. So hat es denn nun auch eine ganze Weile gedauert, bis ich das 640 Seiten starke Buch „Nichts weniger als ein Wunder“ von Markus Zusak zu Ende gelesen habe. Das Buch habe ich als Rezensionsexemplar in E-Book-Form gelesen und ich glaube, dass ich auch deswegen langsamer war – ich lese einfach nicht so gerne auf meinem IPad.

Aber nichtsdestotrotz war dieses Buch wirklich großartig! Ich habe mich auf dieses Wochenende vor allem gefreut, weil ich wusste, dass ich dieses Buch beenden werde. Und es hat mich wirklich extrem berührt! Zusak hat einen wundervollen Schreibstil, er flechtet so viele Metaphern und Vergleiche ein, so viele Allegorien, die mein Leser- und Poesieherz haben höher schlagen lassen. Einzelne Worte haben mich wie Nadeln getroffen und sich in mir breit gemacht. Eine ausführliche Rezension gibt es dann nächsten Sonntag!

Markus Zusak - Nichts weniger als ein Wunder

Begonnen habe ich nun mit „Die Nebel von London„, ein Buch von der Selfpublisherin Aurora Ainsworth, das ich von ihr als Rezensionsexemplar erhalten habe. Vielen Dank noch einmal, liebe Aurora 🙂 Das Buch hat mir meine beste Freundin empfohlen, da ich ihr einmal sagte, dass ich gerne mal Steampunk-Literatur lesen würde. Nun ist es also endlich soweit! Das Cover ist schon einmal viel versprechend ♥

Zitat der Woche

Er stieß mir die Hand gegen das Herz. „Er muss es fühlen. Hier.“ Er sprach plötzlich mit solcher Schwere, mit solchem Schmerz, wie mit der Wucht eines Klaviers.
(Zusak, Nichts weniger als ein Wunder).

Und sonst so?

Heute ist ein neuer Blogbeitrag bei mir erschienen: Die Rezension zum Hörbuch „Friedhof der Kuscheltiere“ von Stephen King. 

Ansonsten habe ich mich gefreut, dass dieses Wochenende einigermaßen ruhig war. Zur Zeit ist einfach ständig etwas los – mein Freund und ich planen unseren Zusammenzug – und ich komme gedanklich einfach nicht zur Ruhe. Das wirkt sich auf meine Gedanken ganz allgemein aus, wie auch auf meinen Körper. Haut- und Magenprobleme, willkommen^^.
Aber andererseits macht das Planen natürlich auch total Spaß, denn jeder Schritt bedeutet einen Schritt weiter zusammen zu sein 🙂

Im Laufe der letzten Woche habe ich außerdem die zweite Staffel „Dark“ beendet und trotz recht schwachen ersten zwei Folgen hat mir der Rest wieder richtig gut gefallen! Es gab so viele Irrungen und Wirrungen und man hat das Gefühl, dass sich das Gehirn beim Schauen verbiegt 😀 Habt ihr die Serie gesehen und wie hat sie euch gefallen?

Nun schaue ich die dritte Staffel „Stranger Things“ und ich bin auch da mal wieder begeistert 🙂 Die Kinder werden langsam erwachsen und ich mag es, dass die Serie diese Probleme von Heranwachsenden ebenso aufgreift wie die Monster aus dem Upside Down. Ich bin gespannt auf die letzten paar Folgen! Mal schauen, wie es danach weitergeht. Ich habe „Grimm“ vor kurzem angefangen, also werde ich da vielleicht weiterschauen.

Auch gezockt wurde bei mir: Ich hab ja meiner Schwester vor einiger Zeit ihre alte PS3 abgekauft. Ja, ich weiß, ich bin da oldschool unterwegs 😀 Aber für mich als Gelegenheitszockerin passt das und da mein Freund schon eine PS4 hat (wer hat auch „God of War“ gezockt? ♥) , ergibt das für mich keinen Sinn, ebenso eine zu besitzen. Wir haben letzten Sonntag jedenfalls fast den ganzen Tag „Tomb Raider“ gespielt und ich liebe es ja echt 🙂 Ich mag Lara als starke Frau im Spiel und wenn es um so alte Kulturen und irgendwelche Flüche geht, bin ich sowieso am Start 😀 Über Steam spiele ich momentan auch noch das Strategiespiel „Wargroove„.

Sind unter meinen Lesern auch Zocker dabei? Was spielt ihr gerne? Schreibt es mir gerne in die Kommentare 🙂 

Einen schönen Sonntag wünscht
Jacqui

Weitere Leselaune

 Aktionsstart und Netflix-Liebe bei TrallafittibooksTeuflisch bei Torstens Bücherecke  Mein Wochenrückblick bei angeltearz liest  Silent Week bei Simones Bücherzimmer  Escalated, a little bit bei Letterheart  Schnapszahl-Alarm bei glimrende  Semesterferien! bei Nerd mit Nadel  Leselaune oder Lesen macht wieder Laune bei Hundertmorgenwald  Linguistics? bei Lieschen liest  Markus Zusak, Dark und Tomb Raider bei Pusteblume Blog 

Werbeanzeigen

About mademoisellepusteblume

Hi! Ich bin Jacqui und noch sehr neu in der Welt des Bloggings. Nachdem ich mir immer vorgestellt hatte, einen Blog über Dinge zu führen, die mich und möglicherweise auch Andere interessieren, setze ich dieses Vorhaben nun in die Tat um. Momentan bin ich noch Studentin der Film- und Medienwissenschaften. Ich liebe Bücher, Filme, Serien und Musik über alles. Auch Fotografieren, Sport machen, Sprachen und die Natur erkunden gehören zu meinen Lieblingsbeschäftigungen. Ich hoffe, die einen oder anderen Leser auf eine Reise durch meine Gedanken mitnehmen zu können!

3 Responses

  1. Diese ulkige Amiserie Grimm habe ich auch schon angeschaut. So richtig zum fortgeschrittenen Abhängen (und ärgern). Reingeschaut habe ich erstmal eben schon aus Ärger, wie kann man die Herren Wissenschaftler, die Gebrüder Grimm, so mißbrauchen, runterziehen? Aber das können die Angelsachsen ja eh, Märchen und am Besten noch ihre Überbringer verhollywoodisieren. Und dann die Monstermasken/Verwandlungen! Zum Schießen! Während meinetwegen ein mit einer Axt bewaffneter Horrorclown nichts Lustiges mehr an sich hat könnte man sich bei derlei Ungeheuern tot lachen. Die Story – das Serienübliche. Und noch eine Folge, und noch eine Folge – Entwicklung – ach nein, lieber noch eine Folge.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s